Nockenwellen-Verstelleinheit


Die Anforderung des Kunden ist ein Stellglied für ein Nockenwellenschaltsystem. Damit soll es möglich sein, die Zylinderintervalle mithilfe einer Verstellung der Nockenwelle so zu optimieren, dass der Motor möglichst effizient und verbrauchsarm arbeitet. Ein Ausfall kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung der Nockenwelle führen.


MSG entwickelte einen Aktuator, der an der Zylinderkopfhaube befestigt ist und mit einem ausfahrbaren Pin phasengesteuert ein Nockenstück verschiebt. Die Rückstellung erfolgt über das Nockenstück. Die Funktion des Stellgliedes wird dabei über das Motorsteuergerät geregelt.


MSG findet für jeden Kunden und jede noch so große Herausforderung eine individuelle Lösung. Egal ob wir mit allgemeinen Vorgaben arbeiten oder mit ganz konkreten Spezifikationen. Wir entwickeln dafür die beste Technologie, bauen Prototypen und verbessern diese gemeinsam mit unseren Kunden so lange, bis sie perfekt sind.




Home